50 Peitschenhiebe am Körper der Doktorandin der Soziologie, Somayeh Tohidlou - The Feminist School
     
  Home
About Us
News
Articles
Campaign
Help We Need
Movement Detainees
Events
Our Supporters
Iranian Women in the Media
Iranian Women’s Calendar
Deutsch
Italiano
Français
فارسی
Facebook
Links
Contact Us
In der gleichen Rubrik
  -Der Wächterrat der Islamischen Republik Iran (IRI) besteht darauf dass im neuen islamischen Strafgesetz bei Ehebruch Steinigung als Strafform beibehalten wird
 
  -Ehren- und Kuratoriumsmitgliedschaft für Nasrin Sotoudeh
 
  -Das weibliche Herz der Revolution
 
  -Die Feierstunde zum 8. März im EVIN Gefängnis
 
  -Wie steht es um die Frauenbewegung Irans als eine Säule der Zivilgesellschaft? / Mansoureh Shojaee
 
  - Iranische Models, islamische Burka-Trägerinnen / Noushin Ahmadi Khorassani
 
  -Eine Chance für die gemeinsame Stimme der Frauenbewegung in Einklang mit den Schmetterlingen des Friedens
 
  -Meine Mutter gehörte niemandem...:Für Parastou Forouhar/Mansoureh Shojaee
 
  -50 Peitschenhiebe am Körper der Doktorandin der Soziologie, Somayeh Tohidlou
 
  -Für die Todesopfer der grünen Bewegung von „Neda und Sohrab“ bis „Haleh und Hoda“ / Mansoureh Shojaee
 

 


The Web
The Feminist School

 

Startseite > Deutsch > 50 Peitschenhiebe am Körper der Doktorandin der Soziologie, Somayeh (...)

50 Peitschenhiebe am Körper der Doktorandin der Soziologie, Somayeh Tohidlou

Translated by: Jaleh lackner-gohari

Sonnabend 17. September 2011

print


Feminist School: 50 Peitschenhiebe am Körper der Doktorandin der Soziologie, Somayeh Tohidlou, Mitarbeiterin des Moussavi Teams bei den Wahlen Juni 2009- Iran.

Das Urteil wurde bei geketteten Hand und Fußgelenken vollstreckt . Die Nachricht bezieht sich auf September 2011 und nicht 13. Jahrhundert) Ein Bericht von der anerkannten Onlinezeitung JRS.

Ahmadinejad hat wenige Tage vor seiner geplanten Reise nach New York Iran als das freieste Land der Welt erwähnt. Er hat angekündigt,daß die 2 US Bergsteiger demnächst freigelassen würden, obwohl die Justiz des andes davon Kenntnis hat,daß es sich um einen Fall der Spionage handelt.

Somayeh Tohidlou ist eine aktive Schriftstellerin und Bloggerin [ihr Blog trägt sinngemäss die Bezeichnung Gesunde Anlegestelle genannt] . Sie hatte bei der Organisation der 16 km langen „Grünen Menschenkette“ im Zuge der der Ereignisse um die betrogenen Wahlen(Juni 2006) eine wesentliche Rolle gespielt. Mit der mittelalterlischen Bestrafung durch Peitschenhiebe an einer Vertreterein der Protestbewegung statutiert die Islamische Republik ein Schreckensexempel das die Atmosphäre der bevorstehenden Parlamentswahlen vor Turbulenzen zu bewahren beabsichtigt.

Frau Tohidlou wurde nach der Gerichtsverhandlung in der sie zu einem Jahr Haft und 50 Peitschenhiebe verurteilt wurde, gegen eine horrende Kaution freigelassen; danach ihr das 1 Jahr Haft erlassen aber auf die durchführung der Peitschenhiebe durch einen männlichen Folterer haben sie nicht verzichtet.

Gebrochener Stolz

Folgende Eintragung ist auf ihrem Blog nach der Entlassung zu lesen „Ihr beabsichtigt mich zu erniedrigen ? So,freut euch, es ist euch auch gelungen.

Ein Gefühl des Im-Ganzen-Vrbrennen breitete sich in jenen Augenblicken in mir aus (...) trotzdem sagte ich weiter mein Gedicht auf- auch unter dem Druck der da war....dabei erinnerte ich mich an die Legende um Moses- als er sich gegenüber der Übergewalt der Zauberer befand ...und Gott zu ihm sprach : Werfe den Stock auf den Boden und habe keine Angst... ...mein Herz wird den heutigen Tag nie vergessen können- auch wenn es keinen Stock da gab (:::).“

Die Verhaftung hat,wie oft in einer trügerischer Weise stattgefunden. Einige Männer, etwa 7-8 wie sich der Ehemann später erinnert, kommen zur Haustüre. Sie sagen, das bestellte taxi sei da und bereit. Der Eheman sagt durch die Gegensprechanlage, sie hätten kein Taxi bestellt. Es wir weiter geläutet. Diemals sagen die Männer, sie sind von der Staatsanwaltschaft . Der Gatte verlangt etwas Schriftliches bevor sie hineingelassen werden. Die Männer dringen aber gewaltsam ein, in die Wohnung. Der Rest ist ein bekanntes Szenario: Stundenlanges durchsuchen der gesamten Wohnung, mitnehmen von Laptop und Dokumenten der Aktivistin.

Sie wird abgeführt.

Die iranische Zivilgesellschaft, vor Allem Blogger und Journalisten unter ihnen ,jene die innerhalb des Systems schreiben und arbeiten, sind sehr betroffen. Ihre Kommentare am Facebook nehmen kein Ende. zB „ die Nachricht war kurz gehalten aber die Details und die umwälzende tiefer dieser Strafform schreit nach gründlicher und tiefer Analyse und Üerlegung. Es ist nicht wichtig welcher Richter unter welchen Umständen dieses Urteil ausgesprochen hat. Was schockiert ist dass eine Frau, eine Muslimin, zugleich wissenshafterin und politische Aktivistin mit einer jahrelanger Präsenz in der Gesellschaft in dieserArt und Weise bestraft wird. Das allein zählz . Dieser Vorfall ist jenes entsetzliches Ereignis, das in diesem Land passiert ist “

Somayeh Tohidlou schreibt anschliessend darunter... “ die Schmerzen waren nicht das Schlimmste...bin ja nur eine der vielen Kindern Irans denen es oft viel schlimmer ergangen ist ... wir alle erhoffen ein zukünftiges Iran das GRÜN und frei sein wird....“

Take Action

Sign the petition of one million signatures to end discriminatory laws against women.

- Sign petition (for support of Campaign for One Million Signatures)

- sign the petition (for release of women’s rights activists)


Aktivitäten verfolgen RSS 2.0 | Sitemap | Redaktion | SPIP |